Medikamentenkühlschränke von Kirsch

Kirsch MED-100 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-100 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-100 mit PRO-Active-Steuerung ist der Kleinste, bereits per Auslieferungszustand der DIN 58345 entsprechende Kühlschrank im Kirsch-Portfolio. Der Kühlschrank ist ein- und unterbaufähig. Die nach vorne gerichtete Belüftung der Kühltechnik verhindert einen Hitzestau nach Einbau und bietet so eine bequemen Zugang für Wartungsarbeiten. Beim Einsatz als Standgerät ist eine Tischplatte lieferbar. Der Innenbehälter ist aus schlagfestem Kunststoff und fasst 95 Liter brutto auf drei Schubfächern und einem Rost. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Normalverbrauch bei 0,67 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-100 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 95 Liter 5 Ablagemöglichkeiten, davon 3 Schubfächer und 1 Rost Tragkraft: Schubfach: 13 kg, Rost 25 kg Ein- und Unterbaufähig Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 0,67 kWh DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +0?C bis +15?C stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung* Automatische Abtauung, Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

2.683,45 €*

Kirsch MED-125 ESSENTIAL Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-125 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-125 ist ein Modell, dass vorwiegend in Schrankwände integriert wird (Mindestmaß 82x55x54,5 cm zzgl. Luftdurchgang mind. 80 cm²). Das innenliegende Display kann bei Einbaugeräten optional auch mit in die Schrankwand integriert werden (102x34,5x50 mm). Er entspricht der DIN 58345 Norm. Der Innenbehälter ist aus schlagfestem Kunststoff und fasst 120 Liter brutto auf drei Schubfächern und einem Rost. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei 0,55 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-125 Medikamentenkühlschrank Fassungsvermögen: 120 Liter 3 Schubfächer und 1 Rost Tragkraft: Schubfach: 13 kg, Rost 25 kg Innanbehälter aus schlagfestem Kunststoff Einbaufähig, dann optional mit externem Display Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 0,55 kWh DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.  

2.247,91 €*

Kirsch MED-126 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-126 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-126 mit PRO-Active-Steuerung ist ein Modell, dass problemlos einbaufähig ist, und über eine sehr sparsame sowie geräuscharme Lüftung verfügt. Der Kirsch MED-126 entspricht der DIN 58345 - Norm. Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium und fasst 120 Liter brutto auf vier Schubfächern und einem Rost. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +14?C, der Normalverbrauch bei 0,58 kWh/24 h. Übersicht Technische Details Kirsch MED-126 Medikamentenkühlschrank Fassungsvermögen: 120 Liter Temperaturskala: +2 bis +14?C Zulässige Umgebungstemperatur: +10 bis +38?C Außenmaße (einschl. Wandabstand): 54 x 54 x 89 cm (B x T x H) Innenmaße 44 x 42 x 67 cm (B x T x H) Tragkraft: Schubfach: 13 kg, Rost 25 kg Gewicht: netto 47 kg, brutto 57 kg Normalverbrauch in 24 h: 0,58 kWh DIN 58345 genormt Auch zur Lagerung von Impfstoffen geeignet Übersicht Ausstattungsmerkmale Kirsch MED-126 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen; weltweit genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Außengehäuse aus verzinktem Stahlblech (rostgeschützt), mit weißer, kratzfester Pulverbeschichtung Innenraum aus schlagfestem, weißem Kunststoff, mit eingeformten Auflagen 3 Schubfächer (Rollschubführungen mit Arretierung) mit je einem verstellbarer Längs- und sechs verstellbaren Querteilern ein kunststoffbeschichteter Rost auf Auflegern 50 mm starke und energiesparende Isolierung Abschließbare Tür mit Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen Türanschlag wechselbar (serienmäßiger Rechtsanschlag) Umluftkühlung mit Axialgebläse Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung Elektronische Temperatursteuerung Folientastatur mit digitaler Temperaturanzeige und Minimum-/Maximum-Temperaturspeicher Auslesbare Datendokumentation (über USB-Schnittstelle mit Software Kirsch Datanet) Optisches und akustisches Warnsignal bei Temperaturabweichung Alarmweiterleitung über potentialfreien Kontakt Gefrierschutz Zwangsbelüftete Kältemaschine Sonderausstattungen auf Anfrage! Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +14?C stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen.      

2.890,51 €*

Kirsch MED-200 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-200 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-200 mit PRO-Active-Steuerung ist ein Modell, dass problemlos einbaufähig ist, und über eine sehr sparsame sowie geräuscharme Lüftung verfügt. Der Kirsch MED-200 entspricht der DIN 58345 - Norm. Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium und fasst 170 Liter brutto auf vier Schubfächern und einem Rost. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Normalverbrauch bei 0,76 kWh/24 h. Übersicht Technische Details Kirsch MED-200 Medikamentenkühlschrank Fassungsvermögen: 170 Liter Temperaturskala: +2 bis +15?C Zulässige Umgebungstemperatur: +10 bis +38?C Außenmaße (einschl. Wandabstand): 54 x 54,6 x 122 cm (B x T x H) Innenmaße 43 x 43 x 87 cm (B x T x H) Tragkraft: Schubfach: 25 kg, Rost 25 kg Gewicht: netto 69 kg, brutto 80 kg Normalverbrauch in 24h: 0,76 kWh DIN 58345 genormt Auch zur Lagerung von Impfstoffen geeignet Übersicht Ausstattungsmerkmale Kirsch MED-200 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen; weltweit genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Außengehäuse aus verzinktem Stahlblech (rostgeschützt), mit weißer, kratzfester Pulverbeschichtung Innenraum aus glattem Aluminium mit farbloser Schutzbeschichtung Stellleisten (15 mm Raster) für eine flexible Innenausstattung 4 Schubfächer (Rollschubführungen mit Arretierung) mit je einem verstellbarer Längs- und sechs verstellbaren Querteilern ein kunststoffbeschichteter Rost auf Auflegern Extra starke und energiesparende Isolierung Abschließbare Tür mit Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen Türanschlag wechselbar (serienmäßiger Rechtsanschlag) Umluftkühlung mit Axialgebläse Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung Elektronische Temperatursteuerung Folientastatur mit digitaler Temperaturanzeige und Minimum-/Maximum-Temperaturspeicher Auslesbare Datendokumentation (über USB-Schnittstelle mit Software Kirsch Datanet) Optisches und akustisches Warnsignal bei Temperaturabweichung Alarmweiterleitung über potentialfreien Kontakt USB-Schnittstelle Gefrierschutz Zwangsbelüftete Kältemaschine Sonderausstattungen auf Anfrage! Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen.      

3.330,81 €*

Kirsch MED-288 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-288 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-288 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen fünf, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 280 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-288! Der Innenbehälter ist aus schlagfestem Kunststoff. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch, aufgrund der optimierten Luftleitbleche auch bei dieser Größe nur bei 0,69 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-288 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 280 Liter 5 Schubfächer auf Rollschubführungen mit Arretierung mit je zwei verstellbaren Längs- und neun verstellbaren Querteilern Tragkraft je Schubfach: 16 kg Innenbehälter aus glattem Aluminium Temperaturskala: +2 bis +15?C Normalverbrauch in 24h: 0,69 kWh Außenmaße einschl. Wandabstand und Türgriff: 67 x 75 x 124 cm (B x T x H) Innenmaße: 53 x 50 x 100 cm (B x T x H) DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung* Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

3.247,51 €*

Kirsch MED-288 ULTIMATE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-288 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-288 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen fünf, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 280 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-288! Der Innenbehälter ist aus schlagfestem Kunststoff. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch, aufgrund der optimierten Luftleitbleche auch bei dieser Größe nur bei 0,69 kWh/24 h. Vorteile des Ultimate gegenüber dem Pro-Active Touch-Display, edles Glasdesign Zugangskontrolle mit Protokoll Grafische Anzeige des Temperaturverlaufs und Min/Max Temperatur Digitale Datendokumentation über PC-KIT-NET oder USB-Schnittstelle und Software KIRSCH Datanet Übersicht Kirsch MED-288 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 280 Liter 5 Schubfächer auf Rollschubführungen mit Arretierung mit je zwei verstellbaren Längs- und neun verstellbaren Querteilern Tragkraft je Schubfach: 16 kg Innenbehälter aus glattem Aluminium Temperaturskala: +2 bis +15?C Normalverbrauch in 24h: 0,69 kWh Außenmaße einschl. Wandabstand und Türgriff: 67 x 75 x 131 cm (B x T x H) Innenmaße: 53 x 50 x 100 cm (B x T x H) DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung* Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

5.496,61 €*

Kirsch MED-340 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-340 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-340 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen neun, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren Übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 330 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-340! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei nur 0,82 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-340 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 330 Liter 9 Schubfächer auf Rollschubführungen mit Arretierung und je zwei verstellbaren Längs- und neun verstellbaren Querteilern Tragkraft je Schubfach: 16 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 0,82 kWh Außenmaße einschließlich Wandabstand und Türgriff (BxTxH) 67 x 63,5 x 181 cm Innenmaße des FROSTER-BL-330 (BxTxH) 53 x 45 x 128 cm DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

3.687,81 €*

Kirsch MED-340 ULTIMATE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-340 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-340 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen neun, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren Übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 330 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-340! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei nur 0,82 kWh/24 h. Vorteile des Ultimate gegenüber dem Pro-Active Touch-Display, edles Glasdesign Zugangskontrolle mit Protokoll Grafische Anzeige des Temperaturverlaufs und Min/Max Temperatur Digitale Datendokumentation über PC-KIT-NET oder USB-Schnittstelle und Software KIRSCH Datanet Übersicht Kirsch MED-340 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 330 Liter 9 Schubfächer auf Rollschubführungen mit Arretierung und je zwei verstellbaren Längs- und neun verstellbaren Querteilern Tragkraft je Schubfach: 16 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 0,82 kWh Außenmaße einschließlich Wandabstand und Türgriff (BxTxH) 67 x 63,5 x 181 cm Innenmaße des FROSTER-BL-330 (BxTxH) 53 x 45 x 128 cm DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

5.936,91 €*

Kirsch MED-468 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-468 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-468 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen zehn, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 460 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-468! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei nur 0,91 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-468 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 460 Liter 10 Schubfächer auf Rollschubführungen mit Arretierung und je zwei verstellbaren Längs- und zwölf verstellbaren Querteilern Tragkraft je Schubfach: 24 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24 h: 0,91 kWh Kabellänge ca. 2,8 m DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

5.663,21 €*

Kirsch MED-468 ULTIMATE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-468 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-468 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen zehn, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 460 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-468! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei nur 0,91 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-468 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 460 Liter 10 Schubfächer auf Rollschubführungen mit Arretierung und je zwei verstellbaren Längs- und zwölf verstellbaren Querteilern Tragkraft je Schubfach: 24 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24 h: 0,91 kWh Kabellänge ca. 2,8 m DIN 58345 genormt Vorteile des Ultimate gegenüber dem Pro-Active Touch-Display, edles Glasdesign Zugangskontrolle mit Protokoll Grafische Anzeige des Temperaturverlaufs und Min/Max Temperatur Digitale Datendokumentation über PC-KIT-NET oder USB-Schnittstelle und Software KIRSCH Datanet Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

7.912,31 €*

Kirsch MED-520 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-520 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-520 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen zwölf, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren Übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 500 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-520! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei 1,5 kWh/24 h. Besonders hervorzuheben sind die Standfüße, die ein einfaches Reinigen des Bodens ermöglicht. Übersicht Kirsch MED-520 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 500 Liter 12 Schubfächer Tragkraft je Schubfach: 24 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 1,5 kWh Schnellabtauung DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.  

6.853,21 €*

Kirsch MED-520 ULTIMATE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-520 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-520 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen zwölf, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren Übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 500 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-520! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei 1,5 kWh/24 h. Besonders hervorzuheben sind die Standfüße, die ein einfaches Reinigen des Bodens ermöglicht. Übersicht Kirsch MED-520 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 500 Liter 12 Schubfächer Tragkraft je Schubfach: 24 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 1,5 kWh Schnellabtauung DIN 58345 genormt Vorteile des Ultimate gegenüber dem Pro-Active Touch-Display, edles Glasdesign Zugangskontrolle mit Protokoll Grafische Anzeige des Temperaturverlaufs und Min/Max Temperatur Digitale Datendokumentation über PC-KIT-NET oder USB-Schnittstelle und Software KIRSCH Datanet Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

9.102,31 €*

Kirsch MED-600 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
MED-600 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-600 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank, der vor allem durch seine schmale Bauweise und seine Einbaufähigkeit besticht. Er bietet dreizehn, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächer für Medikamente aller Art. Somit fasst er Insgesamt 600 Liter brutto! Der Innenbehälter des MED-600 ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei 3,2 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-600 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 600 Liter 13 Schubfächer Tragkraft je Schubfach: 13 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24 h: 3,2 kWh Einbaufähig DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600 keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600 kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.  

9.114,21 €*

Kirsch MED-720 PRO-ACTIVE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-720 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-720 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen zwölf, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren Übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 700 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-720! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei 1,55 kWh/24 h. Besonders hervorzuheben sind die Standfüße, die ein einfaches Reinigen des Bodens ermöglicht. Übersicht Kirsch MED-720 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 700 Liter 12 Schubfächer Tragkraft je Schubfach: 24 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 1,55 kWh Schnellabtauung Außenmaße einschließlich Türgriff (BxTxH) 77x98x196 cm Innenmaße des MED-720 (BxTxH) 60x77x140 cm DIN 58345 genormt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

9.078,51 €*

Kirsch MED-720 ULTIMATE Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-720 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-720 mit PRO-Active-Steuerung ist ein DIN 58345 genormter Medikamentenkühlschrank. Er bietet mit seinen zwölf, auf Rollen gelagerten und arretierenden Schubfächern eine enorme Staukapazität für Medikamente aller Art. Zur besseren Übersicht liegen drei Längs- und neun Querteiler bei. Insgesamt 700 Liter brutto Fassungsvermögen bietet der MED-720! Der Innenbehälter ist aus glattem Aluminium. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +15?C, der Energieverbrauch bei 1,55 kWh/24 h. Besonders hervorzuheben sind die Standfüße, die ein einfaches Reinigen des Bodens ermöglicht. Übersicht Kirsch MED-720 Medikamentenkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Umluftkühlung Fassungsvermögen: 700 Liter 12 Schubfächer Tragkraft je Schubfach: 24 kg Temperaturskala: +2 bis +15?C Energieverbrauch in 24h: 1,55 kWh Schnellabtauung Außenmaße einschließlich Türgriff (BxTxH) 77x98x196 cm Innenmaße des MED-720 (BxTxH) 60x77x140 cm DIN 58345 genormt Vorteile des Ultimate gegenüber dem Pro-Active Touch-Display, edles Glasdesign Zugangskontrolle mit Protokoll Grafische Anzeige des Temperaturverlaufs und Min/Max Temperatur Digitale Datendokumentation über PC-KIT-NET oder USB-Schnittstelle und Software KIRSCH Datanet Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

11.327,61 €*

Kirsch MED-85 DIN ESSENTIAL Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-85 DIN Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-85 DIN ist der Kleinste der Medikamentenkühlschränke im Kirsch-Portfolio. Beim MED-85 DIN handelt sich um die modifizierte Version die die DIN 58345 erfüllt. Aufgrund seiner niedrigen Bauhöhe ist er ein- und unterbaufähig. Der Innenbehälter ist aus schlagfestem Kunststoff und fasst 80 Liter brutto auf drei Schubfächern und einem Rost. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +12?C, der Energieverbrauch bei 0,38 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-85 DIN Medikamentenkühlschrank Mikroprozessorgesteuerte Temperaturregelung Fassungsvermögen: 80 Liter 3 Schubfächer und 1 Rost Tragkraft: Schubfach: 9,5 kg, Rost 25 kg Ein- und Unterbaufähig Temperaturskala: +2 bis +15?C Kabellänge: 2,8 m Außenmaße einschließlich Türgriff (BxTxH) 47 x 51 x 74 cm Innenmaße (BxTxH) 38 x 41 x 63 cm Energieverbrauch in 24 h: 0,38 kWh Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* Die DIN 58345 fordert unter anderem: Verschließbare Tür Betriebstemperatur zwischen +2?C und +8?C Referenzmessungen bei den Baureihen Akustische und optische Warnung bei Stromausfall Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen Potentialfreier Kontakt für Fernwarnungen *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

2.259,81 €*

Kirsch MED-85 ESSENTIAL Medikamentenkühlschrank
Kirsch MED-85 Medikamentenkühlschrank von Kirsch Der Kirsch MED-85 ist der Kleinste der Medikamentenkühlschränke im Kirsch-Portfolio. Zwar entspricht der Originalzustand nicht der DIN 58345, jedoch kann er mit der entsprechenden Elektronik nachgerüstet werden. Aufgrund seiner niedrigen Bauhöhe ist er ein- und unterbaufähig. Der Innenbehälter ist aus schlagfestem Kunststoff und fasst 80 Liter brutto auf drei Schubfächern und einem Rost. Seine Kühltemperatur liegt zwischen +2 und +12?C, der Energieverbrauch bei 0,38 kWh/24 h. Übersicht Kirsch MED-85 Medikamentenkühlschrank Fassungsvermögen: 80 Liter 5 Ablagemöglichkeiten, davon 3 Schubfächer und 1 Rost Tragkraft: Schubfach: 9,5 kg, Rost 25 kg Ein- und Unterbaufähig Temperaturskala: +2 bis +12?C Kabellänge: 2,8 m Außenmaße einschließlich Türgriff (BxTxH) 47 x 51 x 74 cm Innenmaße (BxTxH) 38 x 41 x 63 cm Energieverbrauch in 24 h: 0,38 kWh Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt. Kirsch Medikamentenkühlschränke werden von Grund auf auf die Anforderungen der DIN 58345 konstruiert und sind daher auch nach dieser genormt*. Sie garantieren daher aller höchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Bei allen Geräten ist der Abtauvorgang automatisch, das Tauwasser wird verdunstet. Die Temperatur kann im Bereich von +2?C bis +15?C (+2?C bis +12?C MED-85) stets beliebig eingestellt werden. Die Isolierung ist druckgeschäumt und umweltschonend. Der Innenraum besteht, je nach Modell, aus glattem Aluminium mit farbloser Beschichtung oder aus schlagfestem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Für alle Medikamentenkühlschränke sind die passenden Schubfächer Serienmäßig eingebaut, können jedoch auf Wunsch geändert werden. Ebenfalls kann auf Wunsch eine Glastüre geliefert werden*. Besonders hervorzuheben ist der austauschbare Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen. Übersicht über die MED Medikamentenkühlschränke von Kirsch: Umluftkühlung*Automatische Abtauung Tauwasserverdunstung, auf Wunsch auch Manuell, z.B. für den Einsatz im OP* Mikroprozessor gesteuerte Temperatur- und Abtauregelung für maximale Temperaturkonstanz* Optisches und akustisches Alarmsignal auch bei Stromausfall* Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen* Minimum/Maximum-Temperaturspeicher* Potentialfreier Kontakt für Anschluss an Fernwarnanlagen* *Hinweis: Der MED-85 ist per Standardausführung nicht DIN 58345 konform und er bietet nicht alle Features der MED-Reihe. Um die Norm zu erfüllen, kann der MED-85 aber optional nachgerüstet werden. Ebenso ist für ihn und für den MED-600-S keine Glastüre erhältlich. Beim MED-600-S kann zudem die automatische Tauwasserverdunstung nicht ersetzt werden, womit er nicht für den OP geeignet ist.      

1.557,71 €*

Laborkühlschränke von Kirsch

Kirsch LABO-100 PRO-ACTIVE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-100 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-100 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung ist ein energiesparendes und servicefreundliches Laborgerät für Ihren alltäglichen Laborbedarf. Der Abtauvorgang ist beim LABO-100 automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-100 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 50 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Durch die Temperatursteuerung wird die Innentemperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, reguliert - vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der eingestellten Innentemperatur. Die Ein- und Unterbaukühlschränke garantieren allerhöchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Der LABO-100 verfügt über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Zur Sicherheit enthält das Gerät eine Schutzschaltung gegen Minus-Temperaturen. Der potentialfreie Kontakt dient zum Anschluss an eine zentrale Leittechnik, ebenso kann über eine USB Schnittstelle auf das Gerät zugegriffen werden. Der Innenraum des Schrankes besteht aus schlagfestem, weißem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Standardmäßig werden 2 kunststoffbeschichtete Roste mitgeliefert. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Die Steuerung erfolgt über ein frontseitiges Schaltzentrum mit Schlüsselschalter und leicht zu reinigender Folientastatur. Ebenso wird die Zu- und Abluft über die frontseitigen Lüftungsgitter bewegt. Wie bei allen Kirsch-Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Übersicht Kirsch LABO-100 Laborkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Temperatureinstellung ca. +0?C bis +15?C 95 Liter Kühlinhalt Außenmaße einschließlich Wandabstand (BxTxH ) 54x54x82 cm Innenmaße des LABO-100 (BxTxH) 44x43x47 cm 2 kunststoffbeschichtete Roste (max. Belastung der Roste je 25 kg) automatische Abtauung mit Tauwasserverdunstung Energieverbrauch 0,51 kWh in 24 h Abschließbare Tür mit leichtem austauschbarem Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen Ein- und -Unterbaufähig Stecker-Kabel 2,8 m Digitale Temperaturanzeige Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen optisches und akustisches Alarmsignal Potentialfreier Kontakt und USB Schnittstelle Minimum/Maximum-Temperatur-Speicher Umluftkühlung Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt.      

2.581,11 €*

Kirsch LABO-125 ESSENTIAL Laborkühlschrank
+2?C bis +20?C

1.831,41 €*

Kirsch LABO-126 PRO-ACTIVE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-126 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-126 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung ist ein energiesparendes und servicefreundliches Laborgerät für Ihren alltäglichen Laborbedarf. Der Abtauvorgang ist beim LABO-126 automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-126 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 50 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Durch die Temperatursteuerung wird die Innentemperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, reguliert - vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der eingestellten Innentemperatur. Die Ein- und Unterbaukühlschränke garantieren allerhöchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Der LABO-126 verfügt über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Zur Sicherheit enthält das Gerät eine Schutzschaltung gegen Minus-Temperaturen. Der potentialfreie Kontakt dient zum Anschluss an eine zentrale Leittechnik, ebenso kann über eine USB Schnittstelle auf das Gerät zugegriffen werden. Der Innenraum des Schrankes besteht aus schlagfestem, weißem Kunststoff mit eingeformten Auflagen. Standardmäßig werden 2 kunststoffbeschichtete Roste mitgeliefert. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Die Steuerung erfolgt über ein frontseitiges Schaltzentrum mit Schlüsselschalter und leicht zu reinigender Folientastatur. Ebenso wird die Zu- und Abluft über die frontseitigen Lüftungsgitter bewegt. Wie bei allen Kirsch-Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Übersicht Kirsch LABO-126 Laborkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Temperatureinstellung ca. +2?C bis +15?C 120 Liter Kühlinhalt Außenmaße einschließlich Wandabstand (BxTxH ) 54x54x89 cm Innenmaße des LABO-126 (BxTxH) 44x42x67 cm 2 kunststoffbeschichtete Roste (max. Belastung der Roste je 25 kg) automatische Abtauung mit Tauwasserverdunstung Normalverbrauch 0,58 kWh in 24 h Abschließbare Tür mit leichtem austauschbarem Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen Ein- und -Unterbaufähig Stecker-Kabel 2,8 m Digitale Temperaturanzeige Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen optisches und akustisches Alarmsignal Potentialfreier Kontakt und USB Schnittstelle Minimum/Maximum-Temperatur-Speicher Umluftkühlung Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 126-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt.      

2.783,41 €*

Kirsch LABO-288 PRO-ACTIVE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-288 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-288 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung besitzt eine statisch belüftete, geräuscharme, energiesparende, servicefreundliche und hermetische gekapselte Kältemaschine für 220-240 V Wechselstrom. Andere Spannungen nach Anfrage. Verstellbare Füße sorgen für den Ausgleich von Bodenunebenheiten. Bei allen Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Der Abtauvorgang ist automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-288 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 55 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Der Innenraum des Schrankes besteht aus glattem Aluminium, mit farbloser Schutzbeschichtung. Zusätzlich stehen zum einhängen der Innenausstattung Stellleisten zu Verfügung. Zur Innenausstattung beim LABO-288 gehören 3 kunststoffbeschichtete Roste. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Durch die elektronische Temperatursteuerung wird die Temperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, geregelt. Vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der regulierten Innentemperatur. Die Laborkühlschränke garantieren daher allerhöchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Der Laborkühlschrank verfügt zusätzlich über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen und der Potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik und eine USB Schnittstelle machen den Laborkühlschrank zu Ihrem optimalen Partner für Kühlung in Labor, Klinik und im gesamten Gesundheitswesen. Zahlreiche Kirsch-Innovationen gehören mittlerweile zur Serienausstattung. So ist z.B. der potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik sowie das Schaltzentrum mit Folientastatur, die digitale Temperaturanzeige und die USB Schnittstelle. Der Laborkühlschrank ist umluftgekühlt mit einem Querstromgebläse, welches beim öffnen der Tür automatisch abschaltet. Dieses System sorgt für eine gleichmäßige Temperierung und reduziert das physikalisch bedingte Temperaturgefälle auf ein Minimum. Übersicht Kirsch LABO-288 Laborkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Temperatureinstellung ca. +2?C bis +15?C digitale Temperaturanzeige Tür mit leichtem austauschbarem Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen abschließbar Türanschlag wechselbar 3 kunststoffbeschichtete Roste max. Belastung der Roste je 40 kg statisch belüftete Kältemaschine Kühlinhalt mit ca. 280 Liter Normalverbrauch 0,68 kWh in 24 h Stecker-Kabel 2,8 m Minimum/Maximum-Temperatur-Speicher Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen optisches-und akustisches Alarmsignal Tauwasserverdunstung Außenmaße einschließlich des Wandabstands und Türgriff (BxTxH) 67x75x131 cm Innenmaße des LABO-288 (BxTxH) 53x50x100 cm Umluftkühlung Tauwasserverdunstung automatische Abtauung potentialfreier Kontakt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt.  

3.009,51 €*

Kirsch LABO-288 ULTIMATE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-288 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-288 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung besitzt eine statisch belüftete, geräuscharme, energiesparende, servicefreundliche und hermetische gekapselte Kältemaschine für 220-240 V Wechselstrom. Andere Spannungen nach Anfrage. Verstellbare Füße sorgen für den Ausgleich von Bodenunebenheiten. Bei allen Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Der Abtauvorgang ist automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-288 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 55 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Der Innenraum des Schrankes besteht aus glattem Aluminium, mit farbloser Schutzbeschichtung. Zusätzlich stehen zum einhängen der Innenausstattung Stellleisten zu Verfügung. Zur Innenausstattung beim LABO-288 gehören 3 kunststoffbeschichtete Roste. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Durch die elektronische Temperatursteuerung wird die Temperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, geregelt. Vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der regulierten Innentemperatur. Die Laborkühlschränke garantieren daher allerhöchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Der Laborkühlschrank verfügt zusätzlich über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen und der Potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik und eine USB Schnittstelle machen den Laborkühlschrank zu Ihrem optimalen Partner für Kühlung in Labor, Klinik und im gesamten Gesundheitswesen. Zahlreiche Kirsch-Innovationen gehören mittlerweile zur Serienausstattung. So ist z.B. der potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik sowie das Schaltzentrum mit Folientastatur, die digitale Temperaturanzeige und die USB Schnittstelle. Der Laborkühlschrank ist umluftgekühlt mit einem Querstromgebläse, welches beim öffnen der Tür automatisch abschaltet. Dieses System sorgt für eine gleichmäßige Temperierung und reduziert das physikalisch bedingte Temperaturgefälle auf ein Minimum. Vorteile des Ultimate gegenüber dem Pro-Active Touch-Display, edles Glasdesign Zugangskontrolle mit Protokoll Grafische Anzeige des Temperaturverlaufs und Min/Max Temperatur Digitale Datendokumentation über PC-KIT-NET oder USB-Schnittstelle und Software KIRSCH Datanet Übersicht Kirsch LABO-288 Laborkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Temperatureinstellung ca. +2?C bis +15?C digitale Temperaturanzeige Tür mit leichtem austauschbarem Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen abschließbar Türanschlag wechselbar 3 kunststoffbeschichtete Roste max. Belastung der Roste je 40 kg statisch belüftete Kältemaschine Kühlinhalt mit ca. 280 Liter Normalverbrauch 0,68 kWh in 24 h Stecker-Kabel 2,8 m Minimum/Maximum-Temperatur-Speicher Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen optisches-und akustisches Alarmsignal Tauwasserverdunstung Außenmaße einschließlich des Wandabstands und Türgriff (BxTxH) 67x75x131 cm Innenmaße des LABO-288 (BxTxH) 53x50x100 cm Umluftkühlung Tauwasserverdunstung automatische Abtauung potentialfreier Kontakt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt.  

5.258,61 €*

Kirsch LABO-340 PRO-ACTIVE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-340 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-340 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung besitzt eine statisch belüftete, geräuscharme, energiesparende, servicefreundliche und hermetische gekapselte Kältemaschine für 220-240 V Wechselstrom. Andere Spannungen nach Anfrage. Verstellbare Füße sorgen für den Ausgleich von Bodenunebenheiten. Bei allen Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Der Abtauvorgang ist automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-340 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 55 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Der Innenraum des Schrankes besteht aus glattem Aluminium, mit farbloser Schutzbeschichtung. Zusätzlich stehen zum einhängen der Innenausstattung Stellleisten zu Verfügung. Zur Innenausstattung beim LABO-340 gehören 3 kunststoffbeschichtete Roste und 1 Schubfach. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Durch die elektronische Temperatursteuerung wird die Temperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, geregelt. Vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der regulierten Innentemperatur. Die Laborkühlschränke garantieren daher allerhöchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch Der Laborkühlschrank verfügt zusätzlich über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen und der Potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik und eine USB Schnittstelle machen den Laborkühlschrank zu Ihrem optimalen Partner für Kühlung in Labor, Klinik und im gesamten Gesundheitswesen. Zahlreiche Kirsch-Innovationen gehören mittlerweile zur Serienausstattung. So ist z.B. der potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik sowie das Schaltzentrum mit Schlüsselschalter, Folientastatur, die digitale Temperaturanzeige und die USB Schnittstelle. Der Laborkühlschrank ist umluftgekühlt mit einem Querstromgebläse, welches beim öffnen der Tür automatisch abschaltet. Dieses System sorgt für eine gleichmäßige Temperierung und reduziert das physikalisch bedingte Temperaturgefälle auf ein Minimum. Übersicht Kirsch LABO-340 Laborkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Temperatureinstellung ca. +0?C bis +15?C digitale Temperaturanzeige Tür mit leichtem austauschbarem Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen abschließbar Türanschlag wechselbar 3 kunststoffbeschichtete Roste und ein Schubfach max. Belastung der Roste je 40 kg max. Belastung je Schubfach 16 kg statisch belüftete Kältemaschine Kühlinhalt mit ca. 330 Liter Normalverbrauch 0,65 kWh in 24 h Stecker-Kabel 2,8 m Minimum/Maximum-Temperatur-Speicher Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen optisches-und akustisches Alarmsignal Tauwasserverdunstung Außenmaße einschließlich des Wandabstands und Türgriff (BxTxH) 67x69x181 cm Innenmaße des LABO-340 (BxTxH) 53x45x128 cm Umluftkühlung Tauwasserverdunstung automatische Abtauung potentialfreier Kontakt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt.      

3.271,31 €*

Kirsch LABO-340 ULTIMATE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-340 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-340 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung besitzt eine statisch belüftete, geräuscharme, energiesparende, servicefreundliche und hermetische gekapselte Kältemaschine für 220-240 V Wechselstrom. Andere Spannungen nach Anfrage. Verstellbare Füße sorgen für den Ausgleich von Bodenunebenheiten. Bei allen Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Der Abtauvorgang ist automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-340 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 55 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Der Innenraum des Schrankes besteht aus glattem Aluminium, mit farbloser Schutzbeschichtung. Zusätzlich stehen zum einhängen der Innenausstattung Stellleisten zu Verfügung. Zur Innenausstattung beim LABO-340 gehören 3 kunststoffbeschichtete Roste und 1 Schubfach. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Durch die elektronische Temperatursteuerung wird die Temperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, geregelt. Vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der regulierten Innentemperatur. Die Laborkühlschränke garantieren daher allerhöchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch Der Laborkühlschrank verfügt zusätzlich über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen und der Potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik und eine USB Schnittstelle machen den Laborkühlschrank zu Ihrem optimalen Partner für Kühlung in Labor, Klinik und im gesamten Gesundheitswesen. Zahlreiche Kirsch-Innovationen gehören mittlerweile zur Serienausstattung. So ist z.B. der potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik sowie das Schaltzentrum mit Schlüsselschalter, Folientastatur, die digitale Temperaturanzeige und die USB Schnittstelle. Der Laborkühlschrank ist umluftgekühlt mit einem Querstromgebläse, welches beim öffnen der Tür automatisch abschaltet. Dieses System sorgt für eine gleichmäßige Temperierung und reduziert das physikalisch bedingte Temperaturgefälle auf ein Minimum. Vorteile des Ultimate gegenüber dem Pro-Active Touch-Display, edles Glasdesign Zugangskontrolle mit Protokoll Grafische Anzeige des Temperaturverlaufs und Min/Max Temperatur Digitale Datendokumentation über PC-KIT-NET oder USB-Schnittstelle und Software KIRSCH Datanet Übersicht Kirsch LABO-340 Laborkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Temperatureinstellung ca. +0?C bis +15?C digitale Temperaturanzeige Tür mit leichtem austauschbarem Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen abschließbar Türanschlag wechselbar 3 kunststoffbeschichtete Roste und ein Schubfach max. Belastung der Roste je 40 kg max. Belastung je Schubfach 16 kg statisch belüftete Kältemaschine Kühlinhalt mit ca. 330 Liter Normalverbrauch 0,65 kWh in 24 h Stecker-Kabel 2,8 m Minimum/Maximum-Temperatur-Speicher Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen optisches-und akustisches Alarmsignal Tauwasserverdunstung Außenmaße einschließlich des Wandabstands und Türgriff (BxTxH) 67x69x181 cm Innenmaße des LABO-340 (BxTxH) 53x45x128 cm Umluftkühlung Tauwasserverdunstung automatische Abtauung potentialfreier Kontakt Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt.      

5.520,41 €*

Kirsch LABO-468 PRO-ACTIVE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-468 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-468 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung besitzt eine statisch belüftete, geräuscharme, energiesparende, servicefreundliche und hermetische gekapselte Kältemaschine für 220-240 V Wechselstrom. Andere Spannungen nach Anfrage. Verstellbare Füße sorgen für den Ausgleich von Bodenunebenheiten. Bei allen Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Der Abtauvorgang ist automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-468 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 55 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Der Innenraum des Schrankes besteht aus poliertem Aluminium, mit einer farblosen Schutzbeschichtung. Zusätzlich stehen zum einhängen der Innenausstattung Stellleisten zu Verfügung. Zur Innenausstattung beim LABO-468 gehören 4 kunststoffbeschichtete Roste zur idealen Lagernutzung. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Durch die elektronische Temperatursteuerung wird die Temperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, geregelt. Vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der gespeicherten Innentemperatur. Der Laborkühlschrank verfügt zusätzlich über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen und der Potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik und die USB-Schnittstelle machen den Laborkühlschrank zu Ihrem optimalen Partner für Kühlung in Labor, Klinik und gesamten Gesundheitswesen. Zahlreiche Kirsch-Innovationen gehören mittlerweile zur Serienausstattung. So ist z.B. der potentialfreie Kontakt zum Anschluss an die zentrale Leittechnik sowie das Schaltzentrum mit Schlüsselschalter, Folientastatur, die digitale Temperaturanzeige und die USB Schnittstelle. Der Laborkühlschrank ist umluftgekühlt mit einem Querstromgebläse, welches beim öffnen der Tür automatisch abschaltet. Die Laborkühlschränke garantieren daher allerhöchste Temperaturkonstanz bei geringem Energieverbrauch. Dieses System sorgt für eine gleichmäßige Temperierung und reduziert das physikalisch bedingte Temperaturgefälle auf ein Minimum. Übersicht Kirsch LABO-468 Laborkühlschrank PRO-ACTIVE Steuerungselektronik: Permanente, proaktive Überwachung der Leistungsdaten und Alarmierung bei Abweichungen (genaueste Temperatursteuerung dank zweier serienmäßiger PT-1000 Fühler) PC-KIT-STICK zur elektronischen Temperaturdokumentation über USB-Stick Temperatureinstellung ca. +0?C bis +15?C digitale Temperaturanzeige Tür mit leichtem austauschbarem Kunststoff-Magnetdichtungsrahmen abschließbar Türanschlag wechselbar 4 kunststoffbeschichtete Roste max. Belastung der Roste je 40 kg statisch belüftete Kältemaschine Kühlinhalt ca. 460 Liter Energieverbrauch 1,0 kWh in 24 h Stecker-Kabel 2,8 m Minimum/Maximum-Temperatur-Speicher Sicherheitseinrichtung gegen Minustemperaturen optisches-und akustisches Alarmsignal Außenmaße, einschließlich Wandabstand und Türgriff (BxTxH) 74x80x181 cm Innenmaße des LABO-468 (BxTxH) 60x57x128 cm Umluftkühlung automatische Abtauung Tauwasserverdunstung potentialfreier Kontakt USB Schnittstelle Kirsch Ein Name, der für viele der Inbegriff für Kühl- und Tief-Kühlgeräte im Medizintechniksektor ist. Zu recht. Kirsch blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück und steht für Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Diese wird unter anderem durch die Fertigung des Gehäuses im eigenen Haus und der damit einhergehenden sehr guten Abstimmung der Komponenten gewährleistet. Alle Bauteile, ob Eigenproduktion oder eingekauft, sind Made in Germany. Ihre Produktpalette umfasst Medikamentenkühl- und -gefrierschränke, Blutkonservenkühlschränke, Blutplasmafroster sowie Gemeinschafts- und Labor-Kühlschränke, letztere auch explosionsgeschützt.      

3.747,31 €*

Kirsch LABO-468 ULTIMATE Laborkühlschrank
Kirsch LABO-468 Laborkühlschrank Der Kirsch LABO-468 Laborkühlschrank mit PRO-Active-Steuerung besitzt eine statisch belüftete, geräuscharme, energiesparende, servicefreundliche und hermetische gekapselte Kältemaschine für 220-240 V Wechselstrom. Andere Spannungen nach Anfrage. Verstellbare Füße sorgen für den Ausgleich von Bodenunebenheiten. Bei allen Geräten ist der Türanschlag wechselbar. Der Abtauvorgang ist automatisch durch zeitlich begrenzte und thermische Umkehr des Kältemittelkreislaufs überwacht. Das Tauwasser wird beim LABO-468 Laborkühlschrank im Kältemaschinenraum vaporisiert. Die Isolierung ist 55 mm extra stark. Kirsch verwendet nur hochwertige, druckgeschäumte und umweltschonende Materialien. Der Innenraum des Schrankes besteht aus poliertem Aluminium, mit einer farblosen Schutzbeschichtung. Zusätzlich stehen zum einhängen der Innenausstattung Stellleisten zu Verfügung. Zur Innenausstattung beim LABO-468 gehören 4 kunststoffbeschichtete Roste zur idealen Lagernutzung. Das Außengehäuse des Blutkonservenkühlschranks besteht aus verzinktem Stahlblech (Rost geschützt) und hat eine kratzfeste, weiße Pulverbeschichtung. Durch die elektronische Temperatursteuerung wird die Temperatur, unabhängig von wechselnden Außentemperaturen, geregelt. Vorausgesetzt die Umgebungstemperatur liegt um mindestens ca. 3?C über der gespeicherten Innentemperatur. Der Laborkühlschrank verfügt zusätzlich über ein akustisches und optisches Alarmsignal bei abweichenden Temperaturen. Sicherheitseinrichtung gegen Minus-Temperaturen und der Po